S
PRAXIS SOLINGEN
H
PRAXIS HAAN
Termin vereinbaren
Online-Anamnese

Sanfte Gesichtshautchirurgie

in Solingen und Haan

Der Fachbereich Gesichtshautchirurgie und Hautkrebschirurgie unserer MKG-Praxis an den Standorten Solingen und Haan kümmert sich mit Leidenschaft um die Gesundheit Ihrer Gesichtshaut. Zu unseren Schwerpunkten in der Chirurgie zählen die Entfernung bösartiger und gutartiger Hauttumoren im Gesicht sowie die Wiederherstellung von Hautarealen nach einer Hautkrebs-OP oder einem Unfall.

Die erste Frage, die wir von betroffenen Patienten hören, lautet oft: Wie wird mein Gesicht nach dem Eingriff aussehen? Werde ich bleibende Hautschäden davontragen?

Moderne Operationstechniken

für optimale Ergebnisse

Wir wissen, dass das Gesicht ein äußerst sensibler Bereich ist, weshalb die Angst vor entstellenden Narben auf der Gesichtshaut nach einem operativen Eingriff mehr als verständlich ist. Umso erleichterter werden Sie sein, wenn Sie hören, dass die bleibenden Spuren geringer ausfallen als gedacht. Eine eingehende Diagnostik sowie spezielle OP-Techniken wie die lokale Rotationslappenplastik, Verschiebelappenplastik oder der Wundschluss mit Haut vom Hals sorgen für ästhetisch ansprechende Ergebnisse.

Ambulante Behandlung unter Sedierung
oder Vollnarkose in Solingen

Für die meisten Eingriffe an der Gesichtshaut reicht eine Lokalanästhesie (örtliche Betäubung) aus. Je nach Art und Lokalisation des Hautdefekte respektive Hauttumoren oder bei OP-Angst bietet sich auch eine Eingriff unter Dämmerschlaf oder Vollnarkose an. Wir führen unsere Operationen im Bereich der Gesichtshaut-Chirurgie grundsätzlich ambulant durch, was bedeutet, dass Sie noch am selben Tag wieder zurück in Ihr gewohntes Umfeld dürfen.

Gesichtshaut Chirurgie und Hautkrebs Chirurgie Solingen und Haan
Dence Daniels, Facharzt MKG, während einer OP an der Haut

Warum sind wir eine gute Wahl?

Ihre Vorteile

Verlässlich

Wir wenden verlässliche Techniken der modernen Chirurgie an, um Ihre Gesichtshaut gezielt zu behandeln und Ihnen zu einer schnelleren Genesung zu verhelfen. Dabei gehen wir besonders gewebeschonend vor.

Vom Fach

Bei uns behandeln Sie erfahrene, bestens ausgebildete Chirurgen für Mund-, Kiefer und Gesichtschirurgie, die auf plastisch-rekonstruktive Eingriffe der Gesichtshaut spezialisiert sind.

Präzise

Wir entfernen sowohl Hautkrebs als auch gutartige Hauttumoren der Gesichtshaut mit höchster Präzision unter weitgehender Schonung des gesunden Gewebes.

Sicherheitsbewusst

Wir lassen entfernte Geschwulste histologisch untersuchen, um sicherzugehen, dass wir sie vollständig herausoperiert haben.

Serviceorientiert

Haben Sie Fragen zum Thema Gesichtshaut Chirurgie oder machen sich Sorgen, weil Sie an Hautkrebs erkrankt sind? Wir sind gerne für Sie da, klären Sie umfassend auf und kümmern uns intensiv um Sie.
Impressionen

aus unserer Praxis in Solingen

Solingen und Haan
Leistungsspektrum

Allgemeine Chirurgie und Hautkrebschirurgie der Gesichtshaut

Entfernung von Hautkrebs

Hilfe bei bösartigen Gesichtstumoren

Hautkrebs wie etwa das Basalzellkarzinom oder Plattenepithelkarzinom können wir – rechtzeitige und fachkundige Entfernung vorausgesetzt – meist vollständig heilen.
Oberflächliche Hauttumoren und Hauttumor-Vorstufen lassen sich manchmal medikamentös behandeln oder mit einem Lasergerät abtragen.

Liegen die Tumoren tief oder haben sich bereits ausgedehnt, entfernt der MKG-Chirurg sie operativ. Die Auswahl der geeigneten Operationsmethode hängt davon ab, um welche Hautkrebsart es sich handelt, wo der Krebs lokalisiert ist und wie sehr er sich bereits ausgedehnt hat. Auch das Alter der Patienten, Vorerkrankungen, Allergien und regelmäßig eingenommenen Arzneimittel spielen eine Rolle.

Besteht bei Ihnen der Verdacht auf Gesichtshautkrebs, oder möchten Sie sich eine gutartige Geschwulst im Gesicht entfernen lassen? Falls ja, können wir Ihnen helfen. Wir, das sind Dr. med. Dr. med. Christopher und Dence Daniels, Ihre Spezialisten für Gesichtshautchirurgie in Solingen.

Basalzellkarzinom (Basaliom, weißer Hautkrebs)

Das Basalzellkarzinom, auch Basaliom, Basalzellkrebs oder weißer Hautkrebs genannt, ist der häufigste bösartige (maligne, neoplastische) Tumor und meist eine Folge hoher Sonneneinstrahlung. Er befällt vorwiegend die Haut des Gesichts, der Nase, der Augenlider und der näheren Umgebung. Basaliome sind schmerzlos, können jedoch ulzerieren und bluten, wenn sie größer werden. Oft handelt es sich bei den betroffenen Patienten um hellhäutige Personen oder Menschen, die gerne Zeit im Freien verbringen. Als Krebsart mit einer geringen Metastasierungsrate ist der weiße Hautkrebs normalerweise nicht lebensbedrohlich, kann aber unbehandelt zu Narben und Entstellungen führen. Aufgrund der langsamen Wachstumsrate ist die Rezidivrate bei chirurgischer Entfernung gering und die Heilungsrate entsprechend hoch. Eine gründliche histologische Untersuchung stellt sicher, dass die Ränder frei von Tumorzellen sind.

Entfernung Plattenepithelkarzinom (Spinaliom)

Das Plattenepithelkarzinom, auch Spinaliom genannt, ist ein bösartiger Hauttumor, der oft an Kopf, Hals, Ohren und Rücken, aber auch an anderen Körperteilen vorkommt. Es zeigt sich als erhabene, schuppige oder krustige Hautpartie mit einer entzündeten, roten Basis. Manchmal kann sich ein Plattenepithelkarzinom empfindlich oder wund anfühlen, bluten oder ein Geschwür ausbilden. Anders als Basaliome können Spinaliome in späten Stadien Metastasen bilden. Es ist daher wichtig, alle nicht heilenden Läsionen auf Ihrer Haut so schnell wie möglich untersuchen zu lassen. Plattenepithelkarzinome sind sehr gut heilbar, wenn sie frühzeitig erkannt und entfernt werden. Die chirurgische Exzision des Tumors erfolgt immer mit Sicherheitsrand.

Mehr lesen

Rekonstruktion der Haut
nach Operationen oder Unfällen

Zur Wiederherstellung der Ästhetik

Die Rekonstruktion der Haut nach Unfällen oder nach der Entfernung von Hautkrebs zielt darauf ab, Funktion, Form und Aussehen des Gesichts weitgehend wiederherzustellen. Bei kleineren Defekten reicht es manchmal, die Wundränder zu vernähen.

Für die Rekonstruktion der Haut nach Unfällen oder Tumorentfernungen bieten sich unterschiedliche Operationstechniken an. Bei der Hauttransplantation entnehmen wir dem Hals einen Hautlappen und platzieren ihn auf den Defekt. Diese Technik eignet sich primär für größere Hautdefekte. Bei kleineren Defekten ist die lokale Lappen-OP die geeignete Operationsmethode, bei der wir für den Wundverschluss Haut aus dem unmittelbaren Umfeld des Krebsdefekts entnehmen. Je nachdem, wie die Haut zum Defekt hin bewegt wird, spricht der Chirurg von Rotationslappenplastik oder Verschiebelappenplastik. Aus funktionaler und ästhetischer Sicht verspricht die Lappenplastik die besten Ergebnisse.

Mehr lesen

Entfernung gutartiger (benigner) Hauttumoren

bei Schmerzen oder aus ästhetischen Gründen

Wir entfernen auch gutartige Hauttumoren und Wucherungen im Gesicht, wenn Sie stören oder schmerzen. Hierzu gehören Muttermale (Nävi), Lipome, Warzen, Milien und seborrhoische Keratosen (seborrhoische Warzen). Je nach Lage und Größe entfernen wir die gutartige Hautveränderung chirurgisch oder per Laser.

Häufige Fragen

Gesichtshautchirurgie Solingen

Welche Anzeichen und Symptome hat Hautkrebs?

Hautkrebs tritt hauptsächlich auf Hautarealen auf, die der Sonne ausgesetzt sind, wie Gesicht, Rücken, Kopfhaut und Arme. Er bildet sich manchmal aber auch an anderen Stellen wie etwa an den Handflächen oder unter den Fingernägeln. Eine gründliche Hautkrebsvorsorge kann frühe Anzeichen dieser Krankheit erkennen.

Anzeichen für ein Basalzellkarzinom sind:

  • Weißliche, wachsartige Beulen auf der Haut
  • Flache, fleischfarbene (braune) Läsionen

Zu den Symptomen des Plattenepithelkarzinoms gehören:

  • Feste, rote Zysten (v. a. bei Vorkommen im Mund)
  • Flache Läsionen mit einer krustigen, abblätternden Oberfläche
Wie wird Hautkrebs diagnostiziert?

Es gibt zwei Möglichkeiten des Hautkrebs-Screenings, um Hautkrebs zu diagnostizieren:

  • Der Dermatologe oder spezialisierte Chirurg untersucht die Haut, um die Wahrscheinlichkeit von Hautkrebs aufgrund der Hautveränderungen zu bestimmen.
  • Er entnimmt eine Hautprobe (Hautbiopsie), die in einem Labor auf Anzeichen von Hautkrebs, einschließlich der Krebsart, getestet wird.

Bei oberflächlichem Hautkrebs wie Basalzellkrebs kann die Hautbiopsie das Wachstum vollständig entfernen und es müssen keine weiteren Tests durchgeführt werden. Bei fortgeschrittenen Krebsformen erfolgen weitere Tests zur Bestimmung des Krebs-Stadiums, auf dem die Empfehlungen für die Anschlussbehandlung basieren.

Welche Risiken bestehen bei einer Hautkrebsentfernung?

Bei Patienten, die sich einer Operation wegen Hautkrebs unterziehen, können folgenden Nebenwirkungen auftreten:

  • Schmerzen
  • Schwellungen
  • Blutungen
  • Narbenbildung
  • Krustenbildung
  • Wiederauftreten von Krebs (selten)
  • Allergische Reaktion auf die Narkose (selten)
  • Wundinfektion (selten)
  • Verlust des Hauttransplantats (selten)
Was kommt nach der Hautkrebs-OP?

Nach Ihrer Hautkrebs-OP benötigen Sie möglicherweise eine zusätzliche Behandlung, um ein Wiederauftreten des Krebses zu verhindern. Diese postoperativen Behandlungen, auch adjuvante Therapie genannt, können weitere Operationen, Chemotherapie, Bestrahlung oder eine Immuntherapie umfassen.

Übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für die Gesichtshaut-OP?

Wenn eine medizinische Indikation vorliegt, übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen immer die Kosten. Bei rein kosmetischen Eingriffen zahlen die Patienten selbst. Zu den rein kosmetischen Eingriffen zählt etwa die Entfernung unkritischer Muttermale oder Lipome.

Tun Sie den ersten Schritt

... und wir kümmern uns um Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden.

Ein offenes Ohr, gepaart mit einem unverbrauchten Willen, das Beste für unsere Patienten zu erreichen: genau das macht uns aus. Mit einer individuellen Beratung und eingehenden Diagnostik, gewürzt mit einer guten Prise Herzlichkeit, entwickeln wir mit Ihnen einen Behandlungsplan, der Ihnen guttut. Wir beraten Sie unverbindlich.

Termin vereinbaren